Zum Verkauf angeboten:

Italienisches Cembalo nach Giusti

Einmanualiges Cembalo nach Giusti/Christofori, von Matthias Kramer (2001)

Ausführung: rot marmoriert lackiert, Deckel innen komplett vergoldet (24- Karat), 2-teiliges Gestell mit gedrechselten Beine in Nußholz, Notenpult in Nußholz, Vogelfederkiele.

Sehr stabiles Instrument und sehr leicht transportabel (nur 189 cm. lang, 78 cm. breit, ca. 25 Kg. schwer).

Stimmtonhöhen: 415/440/465 Hz. 

Umfang: H-c3, 2 x 8'. 

Wertgutachten von September 2015.


Flämisches Cembalo nach Delin

Einmanualiges Cembalo nach dem Clavicytherium von Delin, von Eduard Trompetter (1981)

Ausführung: Cremefarbig lackiert mit Goldkassettenstreifen, Resonanzboden bemalt mit Mohnblüten, einfache vergoldete Rosette. Tasten in Ebenholz und Elfenbein (!). Einfaches Gestell, Notenpult und ein dazu gehörigen Bank in derselben Farbe wie das Cembalo. Kunststoffspringer mit Delrin.

Sehr stabiles Instrument.

Stimmtonhöhen: 415 / 440 Hz.

Umfang: GG-f3, 2 x 8' und Lautenzug. 

Wertgutachten von November 2015.


Hammerflügel nach Stein

Hammerflügel nach Stein (ca. 1788) von Paul McNulty (2008)

Ausführung: Kirschholz, 4 gedrechselten Beine, 2 Kniehebel für die Dämpfungs-hebung (komplett oder nur im Bassbereich). 

Sehr klangreiches und stabiles Instrument. 

Maßen: 214 x 98 x 25 cm, 72 kg schwer.

Stimmtonhöhe: 430 Hz.

Umfang: FF-f3

Wertgutachten von August 2012.